MARIO KRÜGER

private Website

Pflege und Wartung

Saisonpflege:

Jeder hat so sein Rezept um sauberes Klares Badewasser zu erhalten. So hatte ich auch das meine:

bulletmindestens 1x wöchentlich
  1. Wasserqualität (eine kleiner Ratgeber kann hier herunter geladen werden)
    1. Wasserstand kontrollieren (s.u.),
    2. pH-Wert und Chlorgehalt kontrollieren und regulieren,
    3. Algenverhütung nach Verpackungsangabe hinzufügen,
    4. Wassertrübheit beobachten; ggf. Flockkissen in Vorfilter der Pumpe, besser in den Skimmer legen.

     

  2. Boden saugen
    1. führe ich immer vor dem Rückspülen durch. Der Dreck legt sich somit im Filter auf der Sandschicht ab und wird beim anschließenden Rückspülen fortgespült. Damit ich auch noch genügend Saugleistung an der Bürste habe, warte ich hiermit nicht allzu lange.

     

  3. Filter
    1. Filter rückspülen (ca. 2-3 Minuten)
      1. Den Filter immer dann rückspülen, wenn das Manometer etwa ein bar anzeigt (s. auch 2.1.),
      2. Bevor Rückgespült wird, sollte man wie unter 1.1. genannt prüfen, ob genug Wasser vorhanden ist. D.h. der Wasserstand sollte schon Mitte bis oberen Bereich Skimmer sein, damit während des Rückspülens der Filter auf einmal keine Luft anzieht. Denn bei einer Filterleistung von 10m3 pro Stunde sind in 3 Minuten mehrere Hundert Liter Wasser fortgespült und anschließend erfolgt noch das
    2. Filtern zur Kanalisation
      1. das auch ca. 1 Minuten lang durchgeführt werden sollte. Hierbei strömt das Wasser in Filterrichtung und die letzten Verschmutzungen gelangen so in den Kanal o.ä.

Einwinterung:

  1. Ph-Wert einregulieren auf 7.0 - 7.2 und letzte Chlorbehandlung vornehmen,

  2. Leiter ausbauen (es gibt aber auch Besitzer die ihre Treppe auf den Beckenboden ablegen)

  3. Beckenboden saugen,

  4. Filter mindestens 5 Minuten Rückspülen,

  5. Wintermittel nach Verpackungsanleitung an mehreren Stellen zugeben. Ich habe zusätzlich das Mittel in den Skimmer gegeben und das 6-Wege-Ventil auf ZIRKULIEREN gestellt.

  6. Wasser unter Düsenunterkante ablassen (Bodensauger anschließen und 6-Wege-Ventil auf ENTLEEREN stellen) und danach die Düsen mit Kappe verschließen,

  7. Beckenrand mit Randreiniger säubern (geht jetzt leichter als im Frühjahr),

  8. alle Pumpen abbauen und säubern, diejenigen deren Pumpen unter Wasserniveau stehen, müssen natürlich zuvor ihre Kugelhähne schließen.

  9. Filtergehäuse entleeren. Ich habe den Filter zusätzlich geöffnet um Spannungen im Filtergehäuse die evtl. über den Winter auftreten können zu vermeiden

  10. alle Rohre entleeren. Ich habe dazu vom Baumarkt eine kleine Förderpumpe gekauft, die man an einer Bohrmaschine anschließt. damit bekommt man die Rohre ruckzuck leer,

  11. und zum Schluss das Becken gleich mit der Winterabdeckung abdecken. So bleibt der Inhalt frei von Laub.

News